Der Betrieb und seine Bewohner

Der Bühlhof

Unser Betrieb ist kein klassischer Bauernhof, wie viele Andere.
Das im Jahr 2014 aufwändig sanierte Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert dient als Wohnhaus mit Garten und Umschwung und als Werkstatt. Jedoch bietet es mittlerweile zu wenig Platz für die Haltung von Nutztieren. Die früher angrenzenden Weiden, welche man in Pacht für die Milchkühe nutzen konnte, wurden alle überbaut. Es liegt im alten Dorfkern von Ostermundigen, wo ein gerade bei schönem Wetter beliebter Wander- und Spazierweg vorbeiführt. Der Bühlweg befindet sich ebenfalls an der Route „Wege zu Klee“.
Die 35h Kulturland, welche wir ausschliesslich in Pacht bewirtschaften, befinden sich in verschiedenen Nachbargemeinden.
Wir produzieren neben Kartoffeln, Weizen, und Zuckerrüben auch Mais, Stroh, Heu und Grassilage zum Verkauf.
Im Wohnhaus auf dem Bühl wohnt mit den beiden Jüngsten mittlerweile die 5. Generation der Familie Rohrbach und auch der Betrieb wird in einer sogenannten Generationengemeinschaft geführt.


Die Familie Rohrbach

Die ältere Generation sind Erika und Hans-Rudolf, sie haben den Betrieb Anfang der Achtzigerjahre von Hans-Rudolfs Eltern Ida und Hans übernommen. Damals wurde Ackerbau und Milchwirtschaft betrieben, ausserdem waren rund 80 Leghennen für die Eierproduktion zuständig und man bewirtschaftete einen grossen Garten und mehrere Pflanzfelder.
Beide arbeiten noch voll mit und sind für den Betrieb unersetztlich, sei es als erfahrene Arbeitskräfte oder als Grosseltern für die beiden Buben.

Die jüngere Generation sind Anja und Michael, mit den Söhnen Dominik und Mathias.
„Wir sind jung, dynamisch und innovativ. Gerade in den Bereichen Direktvermarktung und Lohnunternehmen liegen unsere Stärken und darum sind das sehr wichtige Standbeine für den Betrieb. Wir haben auch in Zukunft viele Ideen die wir umsetzen möchten um den Betrieb vorwärts zu bringen“.

Jeder hat seine Aufgaben, Vorlieben und Stärken und so arbeiten alle mit, damit unser Familienbetrieb hoffentlich noch lange bestehen bleiben wird.


Hofverkauf auf dem Bühl hat Tradition…

Schon die ältere Generation hier auf dem Betrieb hat Ihre Produkte selber direkt verkauft. Es gab einen Selbstbedienungsstand für Kartoffeln und auch frische Eier konnte man direkt bei Ida und Hans Rohrbach beziehen.

Ihr seht, schon damals wusste man um die Vorteile des Hofverkaufs:

  • Die Produkte gelangen frisch und ohne Umwege zum Kunden
  • Der Kunde weiss genau woher seine Lebensmittel stammen
  • Der Preis ist vielfach günstiger, fällt doch die Marge für den Zwischenhändler weg
  • Lange Transportwege fallen weg, zu Gunsten der Umwelt
  • Man kauft saisonal ein

Dank der üppigen Ernte im Herbst 2014 beschlossen wir, einen Teil der Kartoffeln an einem Selbstbedienungsstand den Kunden anzubieten. Wir erhielten sehr viel positives Feedback, auch gerade von Leuten, die schon früher ihre Kartoffeln und Eier hier kauften.
Das freut uns natürlich sehr und gibt uns den Ansporn, unser Sortiment zu erweitern. Mittlerweile findet man viele verschiedene Produkte im Hofladen. Sehr viele eigene Produkte aber auch feine und tolle Sachen von uns bekannten und/oder regionalen Produzenten.